Ausführlich beraten, intensiv untersuchen, Alternativen erläutern.

Narkosebehandlung

Die Vollnarkose beim Zahnarzt ist seit langem üblich. Grundsätzlich können alle zahnärztlichen Behandlungen – auch die normale Füllungstherapie – in Narkose durchgeführt werden. Vor allem bei jahrelanger Zahnarztabstinenz bietet diese Behandlung die Möglichkeit größere Sanierungen durchzuführen. Die Behandlungszeiten lassen sich verkürzen, da in einer Sitzung mehrere Behandlungsschritte durchgeführt werden können, für die sonst mehrere Termine erforderlich wären. Die Nebenwirkungen werden auf ein Minimum reduziert. Lange Aufwachzeiten oder Brechreiz, wie man sie von früheren Narkosen kennt, gehören der Vergangenheit an. Normalerweise kann der Patient nach kurzer Zeit die Praxis wieder verlassen.

<< zurück