Ausführlich beraten, intensiv untersuchen, Alternativen erläutern.

Intraorale Kamera

Wir arbeiten mit einer intraoralen Kamera. Sie ist etwa so groß wie ein dicker Kugelschreiber. Die Fotos von der Mundhöhle oder den Zähnen zeigen dem Patienten auf anschauliche Weise, wo sich Defekte befinden und Veränderungen.
Diese optisch vergrößerte Bilddarstellung hat den Vorteil, dass der Patient versteht, warum bestimmte Behandlungen erfolgen müssen. Das blinde Vertrauen, welches sonst der Patient dem Zahnarzt entgegen bringen muss, ist durch diese Technik „sehender“ geworden.

<< zurück